Aktuell

Cannabis: Bei diesen 7 Krankheiten soll Hanf wirklich helfen!!

Informationen von Wunderweib

Seit März 2017 dürfen Ärzte Cannabis auf Rezept (Hanf als Arzneimittel, auch „Medizinalhanf“) verschreiben. Doch bei welchen Krankheiten helfen Hanfprodukte? Wann Cannabinoide wirklich heilen helfen.

Im 19. Jahrhundert gehörte Cannabis zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten. Erst 1929 wurde Cannabis unter dem neu erlassenen Betäubungsmittelgesetz verboten. Jetzt entdecken Forscher die heilende und schmerzlindernde Wirkung der Cannabinoide wieder.

Die medizinischen Wirkstoffe im Cannabis heißen Delta-9-Tetrahydrocannabinol, kurz THC, und Cannabidiol, kurz CBD. Vordergründig das CBD hat die gewünschte entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung.

Cannabis und / oder seine Wirkstoffe können zur Zeit in folgenden Ländern arzneilich genutzt werden: Großbritannien, Belgien, Spanien, Portugal, Italien, Niederlande, Finnland, Tschechien, Israel, Kanada, Neuseeland und in 25 US-Bundesstaaten.

Seinen Ursprung hat die Pflanze Hanf in Zentralasien, wo sie schon im Jahr 300 vor Christus u.a. als Heilmittel gegen Rheuma und Malaria eingesetzt wurde. Als Nutzpflanze wurde sie schon im Jahr 2800 vor Christus in China verwendet, z.B. zur Produktion von Hanf-Papier. Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert wurde der Rohstoff Hanf u.a. auch für Verbandstoffe, Taue und Kleidung genutzt.

Heute wächst die Hanf-Pflanze auf der ganzen Welt in gemäßigten bis tropischen Zonen (wild und kultiviert), etwa in Nordafrika, dem Nahen und Mittleren Osten, Amerika sowie in Süd- und Südostasien. Sie wird u.a. auch zur Herstellung von Kleidung und für Kosmetik-Produkte verwendet.

 

Bei welchen Krankheiten hilft Cannabis?

Chronische Schmerzen

Die Wirksamkeit von Cannabis in der Schmerztherapie ist am besten erforscht. Ob Clusterkopfschmerzen, Migräne oder Phantomschmerzen: Cannabis wirkt Studien zufolge auch bei jenen Krankheiten, bei denen herkömmliche Medikamente nicht (mehr) helfen.

Chronische Entzündungen

Cannabis wirkt entzündungshemmend. So wird es zum Einsatz kommen bei

Zudem, so belegen Studien, erweitert Cannabis die Bronchien, sodass die Atmung verbessert wird. So kann Cannabis auch bei Asthma helfen (allerdings nicht geraucht, versteht sich…).

Auch auf Rheuma und Fibromyalgie könnte sich Cannabis positiv auswirken. Hierzu fehlen allerdings (noch) die erforderlichen Studienergebnisse.

Krebs

Cannabis wirkt appetitanregend und bekämpft Übelkeit – vorteilhaft für Krebspatienten, die eine Chemotherapie machen, bei der Appetitverlust und Erbrechen die häufigsten Nebenwirkungen darstellen.

Zudem wird Cannabis eine krebshemmende Wirkung nachgesagt. Die ist allerdings noch nicht ausreichend wissenschaftlich belegt.

Auch die Stoffwechselerkrankung Diabetes (Zuckerkrankheit) könnte mit einer Cannabis-Behandlung gelindert werden. Es wurden allerdings noch keine eindeutigen Studienergebnisse vorgestellt.

Neurologische Erkrankungen

Inzwischen belegen Studien, dass Cannabis bei neurologischen Erkrankungen hilft. Dazu gehören unter anderem:

An Tiermodellen wurde auch die Behandlung von Arteriosklerose (Arterienverkalkung) untersucht. Das Ergebnis: Die Krankheit wurde durch Cannabis gehemmt.

Psychiatrische Erkrankungen

Cannabis wird eingesetzt bei psychiatrischen Erkrankungen wie

  • posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS)
  • Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS)
  • Depressionen

Glaukom

Bei einem sogenannten Glaukom (Grüner Star) wird der Sehnerv gestört. Im Endstadium der Augenkrankheit führt ein Glaukom zur Erblindung. Der Cannabis-Wirkstoff THC senkt den Augeninnendruck und kann der Sehstörung entgegenwirken, wie eine Studie schon 1998 bewiesen hat.

Aids

Die starken Medikamente, die Aids-Patienten einnehmen, haben schwere Nebenwirkungen, welche denen der Chemotherapie ähneln können. Darunter auch Appetitlosigkeit (die auf Dauer lebensgefährlich ist) und Übelkeit. Cannabis-Produkte können gegen diese Symptome ankämpfen.

In welcher Form wird Cannabis verschrieben?

Cannabis wird z.B. als Mundspray (z.B. Sativex) verschrieben, etwa bei Multipler Sklerose. Auch als Kapseln kann Cannabis verschrieben werden – meist zur Linderung von krankheitsbedingter Übelkeit (etwa bei Krebs). Auch pure getrocknete Cannabisblüten können zum medizinischen Einsatz kommen – als Tee, im Essen verarbeitet oder geraucht.

Die Dosierung wird vom Arzt individuell auf den Patienten eingestellt. Es gilt die Wirksamkeit zu maximieren und gleichzeitig die Nebenwirkungen zu minimieren.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wer Cannabis raucht, kann damit seine Atemwege schädigen – ähnlich wie bei allen rauchbaren Mitteln (z.B. Zigaretten). Weitere Nebenwirkungen von Cannabis können sein: Müdigkeit, Schwindel, Mundtrockenheit, Gedächtnisstörungen,Angstzustände und erhöhte Herzfrequenz.

Cannabis hat zudem ein – wenn auch geringes – Suchtpotential. Treten Entzugserscheinungen auf, ähneln sie denen von Tabakrauchern.

Hanf hilft heilen: Bei vielen Krankheiten wirkt Cannabis als Arznei
Foto: iStock

Quelle: Wunderweib

2 Kommentare zu Cannabis: Bei diesen 7 Krankheiten soll Hanf wirklich helfen!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Terra - Germania

Die Wahrheit lässt sich nicht auf Dauer unterdrücken

Mywakenews's Blog

For all who want to wake up! Für alle die aufwachen wollen!

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Maria Lourdes Blog

Spannende Geschichten über Menschen und deren Schicksal

Terraherz

Zweifel führen zur Wahrheit

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

„Der Mensch kann zwar helfen, die Natur allein aber kann heilen.“

Emily's Welt

Leben und reisen mit einem autistischen Kind

we love it vegan

Vegan aus Leidenschaft

Tagebuch eines Deutschen

Gedanken, Bewußtwerdung, Befreiung, Erlebnisse, Reiseberichte

coaching with love blog

lebenfreude & leichtigkeit in den bergen

misshealthyblog.wordpress.com/

Gesundheit und gesunder Lebensstil

Arno von Rosen

Buch Autor

veganriot

Willkommen bei Vegan Riot! Hier findest du gesunde, vegane und basische Rezepte.

Wolkenreich

✴Die Sonne✴ -die ist es!

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Landkräuter

Mit allen Sinnen rundum genießen. In Wald, Wiese, Garten, Haus.

Zum Ursprung Zurück

Konsum hat uns nicht geboren!

KERNVOLL

vegane Ernährung, Fitness und nachhaltige Kleidung

nz

Online zeitung

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

ERWACHE!

Die Welt ist anders als du glaubst.

Vegantine

Die vegane Kantine

Nicht nur Vollwert

Dies und das, was mich bewegt

Healths Secret

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen. - Oscar Wilde

sabine isst vegan

Vegane Rezepte: unkompliziert, schnell, gesund und lecker!

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

GeschiMag

das Online-Geschichtsmagazin

L I C H T E R S C H E I N . C O M

Gesundheit, Ernährung, Naturheilkunde - für Körper & Geist - Geschichten & Gedanken zur Zeit - Rezepte, Handarbeit, natürliche Pflegeprodukte, Kosmetik - Kommunikation & Themen, über die es sich lohnt einmal nachzudenken

wir natur kinder

Blog über natürliche Pflege, Lebensweisen und So

Sandras Blog

Bücher, Kunst und mein Leben in Graz

Simply Cocolicious - Gesunde Ernährung und mehr

Pflanzenbasierte Ernährung, Naturhygiene und die Idee einer ganzheitlichen, alternativen Lebensweise

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

The Recipettes

Two friends exploring the world of food.

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

Einfach Essen

Alltagsgerichte aus Schweizer Küchen

neuland

oder unser Umstieg zur veganen Ernährung und das Leben als Veganer in Hamburg

%d Bloggern gefällt das: