Wenn Hunde reden könnten, würden sie uns so manches erzählen

Ein Beitrag von rumoro

Wenn die Menschen uns verstehen könnten, dann würden sie sicherlich vieles anders machen.

Als treuer Begleiter des Menschen, hat sich vieles in den letzten Jahrhunderten für uns geändert.

Ursprünglich stammen wir von einem kleinen, schleichkatzenähnlichen fleischfressenden Säugetier ab. Aus diesem entwickelten sich dann die Wölfe, Füchse, Schakale, Kojoten und später dann die Haushunde. Auch die Bären entwickelten sich ursprünglich aus dieser kleinen katzenähnlichen Rasse.

Ich will aber jetzt nur von uns Haushunden reden

comic-82-mit-wunschtext-32

 

Vom jagenden Tier wurden wir großteils zum Beschützer der Menschen umerzogen. Wir sind für euch die besten Fährtenleser, wir spüren Rauschgift auf, wir warnen euch vor Unwettern, wir beschützen eure Kleinen, wir retten euch bei Lawinenunfällen und wir sind eure ständigen Begleiter geworden.
Früher, als die Menschen noch Nomaden waren und mit ihren Herden herumzogen, habt ihr dort euer Quartier aufgeschlagen, wo wir herumtollten und uns wohl fühlten. Ihr habt euch an uns gehalten und damals gewusst, dass ihr hier gut schlafen könnt und ausgeruht am nächsten Morgen aufwacht.

Und gerade hier will ich beginnen und euch aufzeigen was ihr mit euren Störfeldern macht.

Ihr zwingt uns auf Plätzen zu liegen, die für uns schlecht sind – ihr sagt dazu Störfelder oder Elektrosmog. Wenn wir dann ständig aufstehen und wo anders hingehen wollen, dann pfeift ihr uns zurück – Platz, Sitz und leg dich hin. Wenn ich mir dann eure Betten anschaue, dann wundert es mich nicht, dass ihr krank werdet – schon allein der ganze Eletrokram rund ums Bett, ist für uns ein Horror.

Gut – ihr wollt es eben so, nur wir nicht – wir folgen euch aber schön brav, weil wir ja es von euch so gelernt haben. Nur uns geht es dann miserabel, bis wir einen anderen Platz in der Wohnung gefunden haben, wo wir uns ein wenig aufladen können.

Ähnliches Foto

Wir bekommen oft eure Krankheiten, weil wir sie euch abnehmen – manche von uns sterben dann auch qualvoll daran. Und nur deswegen, weil ihr nichts ändern wollt und auf unsere Zeichen nicht aufgepasst habt, geht es euch dann nach kurzer Zeit genauso wie uns.

Dann gibt es noch diese Gerüche, die wir Hunde absolut nicht ausstehen können – denkt bitte daran, dass wir einen hochsensiblen Geruchssinn haben

Ähnliches Foto

Wenn ihr dann so einen Stängel im Mund habt, der qualmt und fürchterlich stinkt, ist unser instiktives Verhalten so, dass wir an Brand denken und wir dann flüchten wollen – nur wohin in euren kleinen Wohnungen.  Und dann habt ihr noch so komische Körpergerüche, die nach  Chemie stinken – ihr glaubt, dass ihr das unbedingt braucht. Ist ja gut, aber sprüht es dann bitte nicht direkt unter unsere Nase.

Wenn wir dann bei einem Laden vorbei gehen, aus dem so wunderbare Düfte kommen, dann reißt ihr an der kurzen Leine und zwingt uns weiter zu gehen. Wie schön wäre es manchmal für uns, einen einzigen kleinen Happen zu ergattern.

Ja dann noch ein paar Worte zu der Hunde-Leine

Wie würde es euch gehen, wenn jemand euch ständig beim Hals nimmt und euch würgt, dass ihr keine Luft mehr bekommt! Ihr schimpft oft, dass Hunde früher an Ketten gehalten wurden – die hatten wenigstens einen kleines Gebiet, wo sie sich frei bewegen konnten – was macht ihr aber jetzt mit uns? Eine kurze Leine – BELLO bei Fuß, und Bello läuft brav neben dem Frauerl/Herrl her.

Ihr sagt ihr liebt uns – was gebt ihr uns Hunden dann zu fressen?

Bildergebnis für hunde comic

Was wir so normal von euch bekommen, ist der böseste Fraß den man sich nur vorstellen kann?
Ihr glaubt, dass eure sogenannte, gesunde Esskultur auch für uns Hunde gilt? Da werft ihr uns so komische harte, trocken Dinger in die Futterschüssel, oder schmieriges Etwas aus einer Dose. Wenn ihr uns schon liebt, wie ihr so oft behauptet, dann gebt uns das zu fressen was wir schon immer gegessen haben und nicht so ein chemisches Zeug mit Geschmacksverstärkern, wie ihr es gerne zu euch nehmt.

Bildergebnis für hunde comic

Und weil ihr uns gar so liebt, müssen wir dann diese Leckerlis nehmen – Zucker, Zucker, Tortenstückchen und Schokolade – damit tut ihr uns sicherlich nichts Gutes.

Dann geht ihr zu dem Doktor für Tiere, der euch dann sagt, dass wir zu dick wären. Gebt uns den richtigen Auslauf und unser Essen, das wir immer schon gewohnt waren, aber bitte keine Chemie mehr!!

Apropos Auslauf – spazieren gehen in der Natur

Ähnliches Foto

Wir wollen, wenn ihr schon einmal mit uns da raus geht, etwas erleben und schnüffeln, Dinge erforschen, die es in euren sterilen Wohnungen nicht gibt. Wir wollen Neues entdecken, wir wollen uns einmal austoben.

Was macht ihr? Ihr nehmt uns an die kurze Leine, so wie ihr es gerne bei den anderen Menschen, euren Partnern machen würdet. Ihr lasst uns keinen Spielraum mehr.   Kauft doch wenigstens eine lange Leine und gebt uns ein wenig Freiheit!

Und dann diese ewigen Übungen mit uns:

Bildergebnis für hunde comic

Gibs Pfoti, sitz, lieg, komm – wir machen doch wirklich alles für euch. Macht ihr das vielleicht deswegen, weil das euer Partner absolut nicht machen will. „Schau her, Bello macht alles schön brav, was ich ihm sage!!!!“

Wir sind nicht Eure Brüder und Schwestern – wir sind eure Freunde die euch begleiten wollen – wir wollen aber auch von euch als Freunde behandelt werden

Bildergebnis für hunde comic

Ich könnte euch noch so viel erzählen was ihr mit uns macht: Ihr setzt uns an der Grenze aus, weil ihr uns nicht mitnehmen wollt und euer Urlaub wichtiger ist. Ihr braucht uns, wenn ihr irgendwo auf einer Insel in euren tollen Villen lebt. Wir beschützen euch, und wenn ihr dann wieder geht, setzt ihr uns aus, oder bringt uns in ein Tierheim  – behandelt man so Freunde?

Quelle: http://www.rumoro.de/tiere-und-natur/articles/dein-hund-begleiter-freund-und-helfer.html

Ich wünsche Euch einen friedlichen Sonntag

Freija

6 Kommentare zu Wenn Hunde reden könnten, würden sie uns so manches erzählen

  1. Wir mussten 2015 nach 17 Jahren unseren Kumpel Leo von seinen Leiden leider erlösen. Seit September 2016 haben wir wieder einen Begleiter. Ist ein Zwergpinschermix von Tierrettung von den Canaren.Nun hat Olivia wieder ein schönes Zuhause.

    Gefällt 2 Personen

    • Das ist freut mich sehr. Wir haben auch so ein Waisenkind bei uns. Unseren „Freddy“ – ein Riesenschnauzer, ist von meinem Mann als Welpe gerettet worden. Er wurde mit 6 Wochen alleine in einer Werkstatt gehalten. Nachhause durfte er nicht mehr, weil er noch nicht stubenrein war. Die kleinen Kinder in der Familie haben ihm auch übel zugesetzt. Nun gehört er zu uns und ist ein treuer Freund.

      Gefällt 1 Person

  2. Witzig Freija, Freddy scheint ein beliebter Name für Schnauzer zu sein.
    Meine sister in Irland hat für ihren Sohn einen Schnauzer aus dem Tierheim geholt, keinen Riesenschnauzer allerdings.
    Mein Neffe hat sich sofort in dieses Tier verliebt und ist wirklich sein bester Freund.

    Doch um einen Hund in menschlicher Gesellschaft einzufügen, vor allem wenn Kinder dabei sind, da braucht es schon ab und an ein Leckerli im Erziehungswesen. Auch unser Freddy war anfangs ganz scön bissig“ manchmal und brauchte eine Richtung.
    Letztens waren meine Nichte aus Schottland und ihr Mann, nebst den beiden Cockerspaniels zu Besuch.
    Die Spaniels lieben es Blödsinn zu machen und tänzelten um meinen Neffen herum, als er ihnen etwas Futter in den Napf geben wollte.
    Es gibt übrigens auch Trockenfutter welches schadstoffrei ist…..

    Na ja, jedenfalls fand wohl Freddy das sowas von witzig was die Beiden fabrizierten, dass er automatisch, als er an der Reihe war, es ebenso machte……also ich glaube es kommt immer darauf an, wie man es macht.
    Freddy hat zum Beispiel auch die Angewohnheit von Anfang an gehabt, dass er wenn die Leute am Tisch sitzen zum Essen, sich klammheimlich anschleicht und dich mit traurigen Hundeaugen anschaut…..erst von weiter weg, dann heranschleichend unter dem Tisch. Und dann steht er irgendwann man vor einem und patsch…..kommt die kleine Hundepfote auf dein Knie.
    Vielleicht fällt damit ja doch noch was herunter……vom guten Essen direkt in sein Mäulchen 😀

    Ich hatte eine gute Freundin, die einen grossen Schäferhund hatte, ihren besten Freund.
    Sie hatte eine Fehlgeburt und sass im Sessel und weinte fürchterlich.
    Da kam Arco, legte seine Hundepfote auf ihre Knie und es rollten TRänen aus seinen Augen.
    Sowas hab ich noch nie zuvor gesehen….unglaublich.
    Dann sassen wir alle drei da und heulten um die Wette…..

    Gefällt 1 Person

    • Das ist wirklich witzig – ist ja kein typischer Hundename 🙂 Aber passt, auch was Du über Euren Freddy erzählst. Unser Freddy macht auch viel mit seiner Pfote – sieht manchmal so aus, als wenn er sie wie Hände benutzt. Echt lustig. Und Schnautzer können wirklich unglaublich gucken. Vor allem, wenn sie dabei den Kopf ein wenig schief legen. Einfach herrlich 🙂 Die Geschichte mit Arco ist wunderschön – Hunde sind wirklich sehr empathisch und spüren, wenn es uns nicht gut geht. Ich wünsche ein paar schöne Ostertage. Sei ganz lieb gegrüßt Freija

      Gefällt mir

1 Trackback / Pingback

  1. könnt ihr euch mal entscheiden? | campogeno und der einsiedler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

herzwärts

Einfach leben und denken - verbunden mit der Natur

Studiosuche Blog

Alles rund um Dein Training im Fitnessstudio

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

„Der Mensch kann zwar helfen, die Natur allein aber kann heilen.“

Emily's Welt

Leben und reisen mit einem autistischen Kind

we love it vegan

Vegan aus Leidenschaft

Tagebuch eines Deutschen

Erlebnisse, Gedanken, Themen & Ereignisse, die mich beschäftigen

Ganzheitliche Beratung 🌞💫

🌞Pendeln von Schüsslersalze, Vitamin u.Mineralstoffe, Bachblüten, Essenzen, 5-Elementeernährung, Heilsteine, Allergien, Wirbelverschiebungen..uvm.🌞

coaching with love blog

lebenfreude & leichtigkeit in den bergen

misshealthyblog.wordpress.com/

Gesundheit und gesunder Lebensstil

Arno von Rosen

Buch Autor

veganriot

Willkommen bei Vegan Riot! Hier findest du gesunde, vegane und basische Rezepte.

Wolkenreich

✴Die Sonne✴ -die ist es!

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Landkräuter

Mit allen Sinnen rundum genießen. In Wald, Wiese, Garten, Haus.

Zum Ursprung Zurück

Konsum hat uns nicht geboren!

BeetSchwestern

Gartenleidenschaft, Landleben, Küche, Einkochen, Hühner, Bienen, Kräuter, Gemüse, Stauden, Gartentherapie, offene Gartenpforten, Gartenreisen… Gartenfreundinnen schreiben sich durchs Jahr.

KERNVOLL

vegane Ernährung, Fitness und nachhaltige Kleidung

nz

Online zeitung

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

ERWACHE!

Die Welt ist anders als du glaubst.

Vegantine

Die vegane Kantine

Nicht nur Vollwert

Dies und das, was mich bewegt

Healths Secret

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen. - Oscar Wilde

sabine isst vegan

Vegane Rezepte: unkompliziert, schnell, gesund und lecker!

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

GeschiMag

das Online-Geschichtsmagazin

L I C H T E R S C H E I N . C O M

Gesundheit, Ernährung, Naturheilkunde - für Körper & Geist - Geschichten & Gedanken zur Zeit - Rezepte, Handarbeit, natürliche Pflegeprodukte, Kosmetik - Kommunikation & Themen, über die es sich lohnt einmal nachzudenken

wir natur kinder

Blog über natürliche Pflege, Lebensweisen und So

Sandras Blog

Bücher, Kunst und mein Leben in Graz

Simply Cocolicious - Gesunde Ernährung und mehr

Pflanzenbasierte Ernährung, Naturhygiene und die Idee einer ganzheitlichen, alternativen Lebensweise

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

The Recipettes

Two friends exploring the world of food.

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

Einfach Essen

Alltagsgerichte aus Schweizer Küchen

neuland

oder unser Umstieg zur veganen Ernährung und das Leben als Veganer in Hamburg

Kreativ Blog - DIY & Gadgets 🛠

Do it Yourself Anleitungen, Basteln, Upcycling, Life Hacks & Geschenkideen: Gadgets & Wallets

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Gegen den Strom

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

Go veg!

es gibt nichts gutes außer du tust es

SpracheWurzel-Schule

die gemeinsame identität beginnt bei der sprache

%d Bloggern gefällt das: