Aktuell

Natürliche Mittel für eine gesunde Lunge – Hilfe zur Selbsthilfe (Video)

Viele Menschen haben heutzutage Probleme mit dem Lungensystem. Natürlich ist das Rauchen daran Schuld. Immer mehr Diagnosen beinhalten den Begriff: „COPD –  Chronic obstructive pulmonary disease“ oder zu Deutsch:  chronische obstruktive Lungenerkrankung. Chemtrail’s werden dabei nicht als mögliche Ursache bedacht. Denn die gibt es ja gar nicht!!! 🙂 Wenn man im medizinischen Sektor arbeitet, kann man jedoch oft beobachten, wie plötzlich auftretende Atemprobleme und ein zuvor vergifteter (zu gesprühter) Himmel unter anderem zumindest in Verbindung stehen.

Wir haben nur eine Option: Wir müssen unserem Körper helfen, sich selbst zu helfen!! 

Tipps aus der Hausapotheke

  • Lungenproblemen und Bronchialproblemen in leichter bis mittlerer Form können gut mit naturheilkundlichen Maßnahmen behandelt werden. Gute Dienste tun Inhalationen mit heissem Wasserdampf entweder mit normalem Küchensalz (1 Eßl. auf 1 Liter) oder mit Kamille.
  • Als zweites tut sehr gut der Senfbrustwickel. Ja nach Hauttyp wird entweder scharfer oder mittelscharfer Senf benutzt. Man kann auch Senfmehl aus der Apotheke mit etwas Wasser zum Brei anrühren. Der Senf wird etwa messerdick auf die Brust geschmiert. Ein heisses bis warmes feuchtes Tuch wird auf die Brust für 10 Min. gelegt. Danach abwischen und sich warm einpacken.
  • Mit ätherischen Salben oder Ölen den Rücken einreiben. Seeluft und das in die Weite – Ferne schauen bekommt jedem Lungenerkrankten.
  • Sehr oft wird bei Atem – Lungenproblemen eine Fehlstellung des 4. – 5. und/oder 6. Brustwirbel festgestellt, sofern dieser untersucht wird. Zwischen diesen Wirbel verlaufen Nervenbahnen, die das Zwerchfell ansprechen. Nach einem bestimmten chiropraktischen Griff atmen sehr oft Menschen mit monatelangen Atembeschwerden das erste mal wieder frei.
  • Wichtig sind auch die Wohnumgebung und der Arbeitsplatz. Befinden sich hier toxische Dämpfe, Staub oder Gase? Befindet sich ein Schimmelpilz an diesen Plätzen?
  • Auch ganz wichtig ist die psychische Verfassung des Probanden. Wie ist das soziale Umfeld? Nimmt man ihn direkt oder subtil die Luft zum Atmen?
  • Sehr effektiv sind Shiatsubehandlungen und Atemtraining.
  • Eine geschwächte Atemmuskulatur muss wieder aufgebaut werden, was bei einem guten Atemtraining der Fall ist.
  • Als wohltuend wird die Teekur oft genannt. Hierbei handelt es sich um einen Lungen- oder Asthmatee, der drei Tage lang getrunken wird, danach wird für die nächsten drei Tage ein Nierentee und je nach Grunderkrankung wird entweder 3 Tage ein Herztee oder Immunabwehr steigerndem Tee getrunken. Danach geht das ganze wieder von vorne los. Mehr als 5 Durchgänge sollten nicht durchgeführt werden. Es solle mindestens 4 Wochen zwischen einer Kur Pause sein.

Quelle

Gruß

Freija

Über Lichterschein.com (1359 Beiträge)
https://lichterschein.com/lichterschein-was-will-der-denn/

3 Kommentare zu Natürliche Mittel für eine gesunde Lunge – Hilfe zur Selbsthilfe (Video)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: