Aktuell

Schwarzkümmelöl gegen Heuschnupfen

Naturheilmittel erobern längst die westliche Welt und haben gegenüber chemischen Substanzen den Vorteil, dass sie nahezu ohne Nebenwirkungen auskommen und einen sanfteren Heilerfolg versprechen. Schwarzkümmelöl ist diesbezüglich ein empfehlenswertes Produkt, das den Heuschnupfen positiv beeinflussen kann.

Schwarzkümmelöl – Vorkommen der “Wunderpflanze”

Schwarzkümmel wird schon seit 2.000 Jahren als Heilmittel genutzt, das die unterschiedlichsten Krankheiten und „Wehwehchen“ beseitigen soll. In erster Linie sind es Ägypter, Türken und Iraker, die das heilsame Kraut zu schätzen wissen. Sie würzen ihre Speisen mit Schwarzkümmel und garnieren auch ihre Fladenbrote mit den dunklen, heilkräftigen Samen, um nicht nur den Geschmack der Speisen, sondern auch die Gesundheit zu verbessern. In unserer westlichen Welt hat der Schwarzkümmel, der mit Kreuzkümmel nicht verwechselt werden darf, ebenfalls großen Anklang gefunden. Zwar sind nicht alle Studien belegt, jedoch zeigen Forschungsergebnisse, dass Schwarzkümmel ein hervorragendes Mittel zu Stärkung der Immunabwehr ist. Die wundersamen kleinen Früchte, die als „Echter Schwarzkümmel“ bezeichnet werden, stammen von einem Hahnenfußgewächs. Da die Pflanze vorrangig in den nordafrikanischen und westasiatischen Ländern beheimatet ist, galt sie bei uns lange Zeit als exotisch, bis man erkannte, welchen Nutzen das Kraut in sich verbarg. Heute zeigt es sowohl in Kapselform als auch als reines Öl, das aus Kaltpressung gewonnen wird, eine gesundbringende Wirkung.

Eigenschaften und Inhaltsstoffe des Schwarzkümmelöls

Die Eigenschaften des Schwarzkümmelöls sind äußerst vielseitig, weshalb es vor allem Allergikern zugutekommt. Bisher mussten Betroffene, die seit Jahren an Heuschnupfen leiden, zahlreiche Medikamente oder gar Injektionen zu sich nehmen, die in den meisten Fällen mit etlichen Nebenwirkungen verbunden sind. Schwarzkümmelöl vermag das Immunsystem und die Abwehrkräfte zu stärken, weshalb gesundheitsorientierte Menschen seltener an Erkältungskrankheiten und Infektionen leiden. Das Kraut kann Viren, Bakterien und Pilze bekämpfen und wirkt darüber hinaus Schmerzen entgegen. Auf der Haut sorgt es für eine bessere Durchblutung und wird selbst bei Neurodermitis angewandt. Patienten wirken durch die Einnahme von Schwarzkümmelöl gelassener und finden ihr natürliches Gleichgewicht wieder. Schwarzkümmelöl wird aus Kaltpressung gewonnen, um die essentiellen Inhaltsstoffe vollständig zu erhalten. Es ist reich an B-Vitaminen und enthält zudem Vitamin C und Beta-Carotin, die immunstärkend wirken. Magnesium, Zink und Selen sorgen hingegen für eine reine Haut. Für Heuschnupfen-Patienten sind die Fettsäuren, darunter die Linolsäure, unabdingbar, da sie eine entzündungshemmende Wirkung besitzen und zur Beseitigung der Allergie förderlich sein können.

Das ideale Heuschnupfen-Mittel

Die ätherischen Öle sorgen vor allem bei Allergikern für eine heilsame Wirkung. Sie sind nicht nur bei Heuschnupfen, sondern auch bei vielen anderen Atemwegserkrankungen, wie zum Beispiel Bronchitis und Asthma, gesundheitsfördernd. Durch die ätherischen Öle können Entzündungsreaktionen im Körper gehemmt und verkrampfte Atemwege entspannt werden, sodass Betroffene wieder frei durchatmen. Bei Allergikern lindert Schwarzkümmelöl darüber hinaus den Juckreiz von Augen und Nase. Schwarzkümmelöl wird am besten pur vor den Mahlzeiten zu sich genommen. Ein Esslöffel reicht vollkommen aus, wobei der Geschmack für viele Menschen zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist. Die ätherischen Öle schmecken ein wenig nach Oregano, weshalb zahlreiche Betroffene das Produkt mit Honig mischen oder auf Schwarzkümmelöl-Kapseln zurückgreifen, die ebenso wirksam sind.

Schwarzkümmelöl besitzt viele heilsame Eigenschaften, die unter anderem bei Heuschnupfen positive Wirkungen zeigen können. Das Naturprodukt ist vollkommen ohne Nebenwirkungen und ein ebenso hilfreiches Produkt zur Gesundheitsprophylaxe.

schwarzkümmelöl.info

Auch bei Schuppenflechte, Neurodermitis, Haarausfall, Blähungen, Hyperaktivität, Schlaflosigkeit, Asthma, Allergien im Allgemeinen, Krebs, für Haut und Haare soll Schwarzkümmelöl eine positive Wirkung erzielen. Für alle Leidenden ist das ein Naturprodukt ohne Nebenwirkungen.

Bleibt gesund

LG Freija

Über Lichterschein.com (1359 Beiträge)
https://lichterschein.com/lichterschein-was-will-der-denn/

2 Kommentare zu Schwarzkümmelöl gegen Heuschnupfen

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Das Schwarzkümmel Öl hat mir auch sehr geholfen – Entgiften mit Göttlichen Heilmitteln = Naturmedizin https://salomablog.wordpress.com/2013/09/01/entgiften-goettlichen-heilmitteln-naturmedizin-16350358/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: