Anwendungen für Ahorn – Nahrung und Heilung aus heimischen Wäldern

Quelle Der Ahorn dient schon lange als Nutzpflanze. Sein Holz findet zum Beispiel Verwendung in der Möbelherstellung, im Treppen- und Musikinstrumentebau. Doch der Ahorn hat noch mehr zu bieten. Mit seinen Inhaltsstoffen wie Gerbstoffen, Flavonoiden, Kalium, Calcium, Magnesium, Mangan, Eisen und Eiweiß kann Ahorn einen äußerst gesunden Beitrag zur Ernährung leisten.

Mit 5 % Eiweißanteil, hauptsächlich in den jungen, frischen Blättern, gehört er auch zu den reichen Proteinquellen. Nicht nur in Notzeiten war er Nahrungsquelle für Tier und Mensch, weshalb er auch als Speisebaum oder Maßholder bezeichnet wurde.

Besonders schmackhaft sind die Blüten und die jungen, weichen Blätter des Spitz-, Berg- und Feldahorns. Ab April sprießen die Triebe. Warum also nicht von diesen süßlich schmeckenden Blättern kosten und den regionalen Ahorn als reichhaltige, kostenlose Nähr- und Vitalstoffquelle wiederentdecken?

Speisen, die du aus Ahorn herstellen kannst

1. Ahornsirup aus Rinde und Blüte

Der kanadische Ahornsirup, der aus Zuckerahorn, schwarzem Zuckerahorn sowie Silber- und Rotahorn hergestellt wird, dient als natürlicher Zuckerersatz. Aber auch aus dem hierzulande heimischen Spitzahorn kann der Sirup im Frühjahr hergestellt werden. Der durch Anbohren gewonnene Ahornsaft wird durch Kochen eingedickt. Informationen zum Herstellen von regionalem Ahornsirup findest du in diesem Beitrag. Auch aus den trockenen oder frisch geernteten Ahornblüten kannst du einen Ahornblütensirup ansetzen. Dazu benötigst du, wie bei anderen Sirup Arten, Zucker zum Eindicken des Suds. Die Anleitung zur Herstellung solcher Sirups gibt es hier.

Ein Sirup aus heimischen Beeren oder Blüten bewahrt dir natürliches Aroma das ganz Jahr hinüber auf! So werden deine Gerichte noch schmackhafter!

2. Ahornspinat

Für einen Ahornblattspinat oder Ahornrahmspinat ist eine reichliche Ahornblattmenge notwendig, denn die Blätter schrumpfen noch intensiver als Spinat.

Befreie die Blätter von den Stängeln, röste Zwiebelwürfel kurz in einem Topf an und gib die klein geschnittenen, frischen Blätter, etwas Wasser und neutrales Öl oder Sahne in einen Topf. Koche alles kurz auf und schmecke zum Beispiel mit Knoblauch, Salz und Pfeffer ab. Da die Blätter sehr dünn und zart sind, geht die Zubereitung sehr flott und ist nicht mit dem Zeitaufwand von frischem Spinat zu vergleichen.

3. Ahornblätter als Weinblätterersatz

Für größere, frische Ahornblätter gibt es eine weitere Verwendungsmöglichkeit zum Wickeln wie Weinblätter. Als Beispiel dienen die griechischen, mit Reis gefüllten Weinblätter. Dazu werden die Blätter in leicht gesalzenem Wasser kurz blanchiert. Gekochter Reis wird mit Gewürzen wie Knoblauch, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Petersilie, gehackter Minze, Paprikapulver, etwas Kreuzkümmel und etwas Zitronensaft abgeschmeckt. Wer mag, kann auch noch Tomatenmark dazu geben. Wickle die Reismasse in den Blättern ein und gib sie auf Zitronenscheiben in eine ofenfeste Form. Mit Olivenöl und etwas Salz kurz im Ofen erwärmen. Fertig sind deine gefüllten Ahornblätter.

4. Ahornsalat

Hierfür benötigst du zarte, frische und proteinreiche Ahornblätter, die wie bei einem normalen Blattsalat verwendet werden können. Weitere Tipps und Soßenvorschläge erhältst du im Beitrag zum Power-Ahornsalat.

5. Gerichte mit Ahornkeimlingen

Im Februar und März findet man viele keimende Ahornsamen. Genauso wie die jungen Blätter, sind die Sprossen reich an Vitalstoffen und können gut in verschiedenen Gerichten genutzt werden. Informationen zum Sammeln und Reinigen von Ahornkeimlinge und zwei leckere Rezepte findest du hier.

6. Weitere Gerichte mit Ahornblättern

Als Ahornsuppe oder Ahornsauerkraut sind die Blätter ebenso verwendbar. Dafür eignen sich der Berg- und Feldahorn sehr gut. Zur Herstellung von Sauerkraut benötigst du einen Sauerkrautgärtopf oder alternativ für kleinere Mengen ein großes Einmachglas mit Bügelverschluss. Die Blätter werden wie beim Sauerkraut aus Weißkohl fein geschnitten, mit Kräutern wie Wachholderbeeren, Lorbeerblättern, Nelken, Salz und Pfeffer gewürzt und dem natürlichen sauren Gären für mehrere Wochen überlassen. Die genaue Anleitung für das Ahorn-Sauerkraut findest du hier.

7. Ahornfrüchte ernten und zubereiten

Die Flugblätter oder Propeller des Ahorns sind nicht nur als lustiger Zeitvertreib für Kinder geeignet.  Im Mai bilden sich an ihnen die Früchte des Ahorns aus und auch diese kannst du vielfältig in deine Ernährung einbauen. Die besten Rezepte für Ahornfrüchte findest du hier. von frankieleon [CC-BY-2.0] Gesundheitliche Einsatzmöglichkeiten für Ahorn

8. Ahorn-Honig-Trunk gegen hohen Blutzucker, Fieber und Gefäßverkalkung

Aus frischen, jungen Blättern lässt sich zusammen mit Honig auch ein gutes Heilgetränk herstellen. Dieses Ahorn-Honig-Getränk wirkt fiebersenkend, gegen Gefäßverkalkung, aber auch blutzuckersenkend. Schneide die Blätter in feine Streifen, gib sie mit den Blüten und Honig in ein gut schließendes Glas und lasse sie für mehrere Wochen durchziehen. Details kannst du diesem Beitrag entnehmen.

9. Ahorntee bei Fieber, Entzündungen, Ekzemen, Magen- und Darmbeschwerden

Es gibt zwei Möglichkeiten, um aus Ahorn Tee zu zubereiten, aber der Einsatz entscheidet über die verwendete Zutat. Ahornblätter: Ein Tee aus Ahornblättern wirkt fiebersenkend und entzündungshemmend. Diese Eigenschaften kannst du sowohl als Tee, als auch für Umschläge nutzen. Rinde des Ahornbaums: Aus der zerriebenen Rinde kannst du ebenfalls einen Tee zubereiten. Getrunken wirkt er bei Magen- und Darmbeschwerden und als Auflage lindert er Ekzeme. Mehr Ideen für gesunde, leckere und kostenlose Tees gibt es hier.

10. Ahornblätter bei Insektenstichen

Nach Insektenstichen ist eine sofortige Kühlung wichtig. Durch zerquetschte Ahornblätter, die direkt auf den Einstich gelegt werden, kannst du diese kühlende Wirkung ganz natürlich erreichen, wenn gerade kein kaltes Gewässer oder kühlendes Metall zur Hand ist. Weitere Tipps zur natürlichen Linderung von Insektenstichen sind in diesem Beitrag beschrieben. Durch das Betupfen mit einer Tinktur aus Ahornblättern erzielst du die selbe Wirkung. Wie du eine Tinktur selbst herstellen kannst, erfährst du hier.

11. Ahornblätter gegen müde Füße

Sollten dich einmal müde, brennende oder schwere Füße vom langen Stehen und Gehen plagen, gib einige Ahornblätter in die Socken, unter die Fußsohlen. Die Wirkstoffe der Ahornblätter werden durch den Druck der normalen Bewegung an die Fußsohlen abgegeben und tragen so zur Linderung bei.

12. Ahorn gegen geschwollene Gelenke und Augen

Mit Ahorn-Umschlägen kannst du dir die kühlende und abschwellende Wirkung zunutze machen. Zerreibe Rinde und Blätter zu einem Brei und gib sie auf die Auflage des Wickels.

13. Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Der Ahorn enthält unter anderem Saponine, das sind seifenartige Substanzen, die ihm auch den Namen Seifenbaum einbrachten. Die schäumende und reinigende Wirkung der Saponine macht Ahornblätter, wie auch schon Efeublätter oder Kastanien, zu einer guten Basis für selbst gemachtes Spülmittel oder Waschmittel.

Efeu als biologisches Waschmittel und Spülmittel verwenden.

Tipps zur Ernte und Verarbeitung

  • Pflücke nur frische und noch nicht ausgewachsene Blätter, denn die großen schmecken eher bitter.
  • Die Ahornblätter sollten sauber und frei von Läusen und Raupen sein. Ein nachträgliches Reinigen gestaltet sich wegen der Empfindlichkeit der Blätter schwierig.
  • Ernte die Ahornblüten falls möglich direkt vom Baum, denn am Boden liegende Blüten sind meist durch Regen nass und schmutzig, oder der Nektar ist bereits weggespült.

 

Unterscheidung der Ahornarten

Die unterschiedlichen Arten des Ahorn lassen sich anhand der Blattform auseinander halten, wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist.

1. Reihe: Spitzahorn, ein sehr glattes und dünnes Blatt mit flachen Spitzen, Rückseite glänzend.

2. Reihe: Bergahorn, raues, dickeres und fein verzahntes Blatt, Rückseite matt

3. Reihe: Feldahorn, glattes und kleineres Blatt mit runden Zacken, Rückseite eher glänzend.

Der Ahorn spendet nicht nur Schatten, Holz und Sirup. Mit seinen Blättern und Blumen bereitest du leckere Gerichte und auch Heilmittel her.

Quelle: http://www.smarticular.net/vergessene-anwendungen-fuer-ahorn-nahrung-und-heilung-aus-heimischen-waeldern/
Copyright © smarticular.net

Was unsere Vorfahren vermutlich noch wussten :-))

Gruß Freija

2 Kommentare zu Anwendungen für Ahorn – Nahrung und Heilung aus heimischen Wäldern

  1. Hat dies auf geweckt rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Besserwelt

Der Blog der Besserwelt

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Maria Lourdes Blog

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Terraherz

Zweifel führen zur Wahrheit

herzwärts

Einfach leben und denken - verbunden mit der Natur

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

„Der Mensch kann zwar helfen, die Natur allein aber kann heilen.“

Emily's Welt

Leben und reisen mit einem autistischen Kind

we love it vegan

Vegan aus Leidenschaft

Tagebuch eines Deutschen

Gedanken, Bewußtwerdung, Befreiung, Erlebnisse, Reiseberichte

coaching with love blog

lebenfreude & leichtigkeit in den bergen

misshealthyblog.wordpress.com/

Gesundheit und gesunder Lebensstil

Arno von Rosen

Buch Autor

veganriot

Willkommen bei Vegan Riot! Hier findest du gesunde, vegane und basische Rezepte.

Wolkenreich

✴Die Sonne✴ -die ist es!

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Landkräuter

Mit allen Sinnen rundum genießen. In Wald, Wiese, Garten, Haus.

Zum Ursprung Zurück

Konsum hat uns nicht geboren!

BeetSchwestern

Gartenleidenschaft, Landleben, Küche, Einkochen, Hühner, Bienen, Kräuter, Gemüse, Stauden, Gartentherapie, offene Gartenpforten, Gartenreisen… Gartenfreundinnen schreiben sich durchs Jahr.

KERNVOLL

vegane Ernährung, Fitness und nachhaltige Kleidung

nz

Online zeitung

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

ERWACHE!

Die Welt ist anders als du glaubst.

Vegantine

Die vegane Kantine

Nicht nur Vollwert

Dies und das, was mich bewegt

Healths Secret

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen. - Oscar Wilde

sabine isst vegan

Vegane Rezepte: unkompliziert, schnell, gesund und lecker!

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

GeschiMag

das Online-Geschichtsmagazin

L I C H T E R S C H E I N . C O M

Gesundheit, Ernährung, Naturheilkunde - für Körper & Geist - Geschichten & Gedanken zur Zeit - Rezepte, Handarbeit, natürliche Pflegeprodukte, Kosmetik - Kommunikation & Themen, über die es sich lohnt einmal nachzudenken

wir natur kinder

Blog über natürliche Pflege, Lebensweisen und So

Sandras Blog

Bücher, Kunst und mein Leben in Graz

Simply Cocolicious - Gesunde Ernährung und mehr

Pflanzenbasierte Ernährung, Naturhygiene und die Idee einer ganzheitlichen, alternativen Lebensweise

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

The Recipettes

Two friends exploring the world of food.

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

Einfach Essen

Alltagsgerichte aus Schweizer Küchen

neuland

oder unser Umstieg zur veganen Ernährung und das Leben als Veganer in Hamburg

Kreativ Blog - DIY & Gadgets 🛠

► DIY Blog für Basteln, Upcycling, Do It Yourself Anleitungen, Life Hacks & Geschenkideen: Gadgets & Wallets ◄

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

%d Bloggern gefällt das: