Aktuell

Tierschutzorganisation deckt auf: Fleisch aus Tierqual in deutschen Supermärkten – Petition unterschreiben!!

https://pixabay.com/de/tier-schwein-ferkel-rosa-2530930/

utopia Erschütternde Bilder der Tierschutzorganisation Animal Equality werfen ein schlechtes Licht auf die Schweinezucht in Spanien. Aufnahmen aus einem Schweinestall zeigen schwerkranke und verletzte Tiere. Die Wurst wurde in Deutschland bei Edeka, Rewe und Amazon verkauft. Rewe hat die Produkte inzwischen aus dem Sortiment genommen.

„Schweinehölle in Spanien“ betitelte Animal Equality sein Video, das grausame Zustände in einem spanischen Schweinestall zeigt. In Zusammenarbeit mit der spanischen Fernsehsendung “Salvados” des Senders LaSexta hat die Organisation schockierende Videoaufnahmen in dem Schweinemastbetrieb in Alhama de Murcia gemacht.

Verstöße gegen Tierschutzgesetze

Die Aufnahmen zeigen katastrophale Haltungsbedingungen und teils gesetzwidrige Zustände in dem Schweinemastbetrieb. So haben viele der Schweine schwere Verletzungen, riesige Abszesse, schwere Fälle von Eingeweidebrüchen und von Fliegenmaden infizierte Geschwüre.

Zwischen den lebenden Schweinen fanden die Kameraleute sterbende und tote Tiere, teils in fortgeschrittenem Verwesungszustand. Auch Kannibalismus zwischen den Tieren wurde festgestellt. Die Tiere stehen zudem tief in ihren eigenen Exkrementen. Die tierärztliche Versorgung scheint mangelhaft zu sein oder gar nicht stattzufinden.

„Dieser Betrieb hält sich noch nicht einmal an die tierschutzrechtlichen Mindestanforderungen“ sagt Javier Moreno, Leiter von Animal Equality in Spanien, im Video.

!Achtung: Die Bilder sind teilweise nur schwer zu ertragen!

„Höllenqualen für die Schweine“

“Selbst unsere erfahrensten Ermittler sind schockiert über die Zustände, wie wir sie in diesem Betrieb dokumentiert haben“, sagt Dr. Katharina Weiss, Pressesprecherin für Animal Equality in Deutschland. „Man kann angesichts der Aufnahmen nur von Höllenqualen für die Schweine sprechen. Die Dimension der Verwahrlosung und Grausamkeit in diesem Betrieb, der sich zudem in der EU befindet, ist ein absoluter Skandal.”

Der Betrieb in Alhama de Murcia, aus dem die Aufnahmen stammen, gehört zum Unternehmen Cefusa, welches an den großen spanischen Fleisch- und Wursthersteller El Pozo Alimentación liefert. In Deutschland wurden Produkte von El Pozo vor allem über die Supermarktketten Edeka und Rewe sowie online über Amazon verkauft. Rewe hat bereits reagiert und die Waren aus dem Sortiment genommen.

Rewe untersucht die Vorwürfe

„Die Aufnahmen sind schockierend und erschütternd“, erklärte Rewe gegenüber der Taz. Man habe den spanischen Produzenten um Stellungnahme gebeten und unabhängige Untersuchungen veranlasst. Laut taz kündigte Rewe an, die Geschäftsbeziehungen zu beenden, sollten die Vorwürfe sich bestätigen.

Edeka äußerte sich auch auf unsere Anfrage hin nicht zu den Vorwürfen.

Animal Equality erstattete Anzeige gegen den Mastbetrieb.

Utopia meint: Die Zustände, welche die Aufnahmen von Animal Eqality und Salvados dokumentieren, sind grausam und ganz offensichtlich tierquälerisch. So sollte Tierhaltung nirgends auf der Welt aussehen und Produkte aus solchen Betrieben sollten nicht in deutschen Supermärkten auftauchen. Gut, dass Rewe die Waren aus dem Sortiment genommen hat. Doch bei aller Empörung sollten wir jetzt nicht vergessen, dass so gut wie alle konventionellen (Billig-) Fleischprodukte aus industrieller Massentierhaltung stammen und dass Tiere dafür leiden. Nehmen wir den neuesten Skandal also zum Anlass, unseren Konsum tierischer Produkte einmal mehr zu überdenken.

Quelle: utopia

Hier könnt Ihr die Petition unterschreiben – gegen diese furchtbare Tierquälerei!!!!

https://www.animalequality.de/schweinehoelle-in-spanien/

Über Lichterschein.com (1359 Beiträge)
https://lichterschein.com/lichterschein-was-will-der-denn/

10 Kommentare zu Tierschutzorganisation deckt auf: Fleisch aus Tierqual in deutschen Supermärkten – Petition unterschreiben!!

  1. Abrasax // 09/02/2018 um 6:57 // Antwort

    Wir lesen ja immer wieder, daß der Preisdruck der großen Einzelhandelsketten auf die Hersteller der Produkte enorm ist. Es werden Drohungen und Abhängigkeiten geschaffen, die enorm an die Nerven gehen müssen. Dennoch wissen wir nicht, ob die Erzeuger nur auf einem hohen Niveau jammern. Ein Bio-Bauer hat mir mal geantwortet, es sei gar nicht seine Pflicht, für die Kundschaft optimale Lebensmittel zu erzeugen. Dieser dumme und unverschämte Typ hat gesagt, daß er für seine Familie natürlich nur die allerbesten Produkte heranzieht, aber für den Bio-Markt erzeuge er nur maximal zweite Wahl. Das ist aber immerhin ein Bio-Bauer, aber von welcher Art? Ist er nur Bio-Bauer, weil er auf bessere Preise für weniger Kosten spekuliert? Schließlich verbrauchen die Bio-Bauern hoffentlich weniger Spritz- und Düngerzeug auf ihren Feldern. Sind die Ernten bei Bio-Bauern wirklich quantitativ weniger erträglich? Als Nicht-Bauer weiß man das nicht.

    Der Bio-Trend hat nicht nur seine guten Seiten. Es geht um Geld-Interessen.
    Gut funktionierende Bauern-Betriebe gehörten schon immer zu den Reichsten der Welt.
    Ich kann mich wirklich an keine einzige Stelle aus der ganzen Literatur die ich gelesen habe, erinnern, wo ein reicher Groß-Bauer ein freundlicher Mensch gewesen wäre. Ich kann mich auch an Erzählungen meines Vaters erinnern, der selbst einiges erlebt hat.

    Die Wurstwaren von den großen Einzelhandelsketten-Konzernen kaufe ich schon lange nicht mehr.
    Diese schmecken nur nach faden, minimalen Gewürzen, Chemie, Zucker, Fett und Salz, ansonsten nach nichts.
    Ich habe eine erstaunliche Entdeckung gemacht. Wenn ich ein Tier-Produkt von solch einem Laden kaufe, dann sackt danach mein ganzer Energie-Zustand total ins Bodenlose hinab. Dieser energielose Zustand bleibt teilweise lange bestehen. Ich habe auch festgestellt, daß die Nahrungsaufnahme von Kohlenhydraten oder Zuckersachen am Abend, einen erholsamen Schlaf verhindert. Am nächsten Morgen kommt man schwerer aus dem Bett und ist immer noch müde.

    Sollten wir uns nicht schnell stärker und kräftiger fühlen wenn wir etwas gegessen haben?

    Gefällt 2 Personen

    • Bio-Bauern dürfen gar keine chemischen Düngemittel, wie z.B. Round up benutzen. Denn dann ist es nicht mehr Bio! Danke für Deinen Kommentar 🙂 LG Freija

      Gefällt mir

    • Ich kann halt eben nicht erwarten, für ein paar Cent ein einwandfreies Produkt zu bekommen, bei dem Tiere artgerecht gehalten werden. Wenn ich eine Packung Wurst für 99 Cent im Duscounter-Regal sehe bekomm ich schon das 🤮. Von dem Euro sind mal mindestens 40 Cent Verpackungs- und Transportkosten. Der Discounter will auch was verdienen. Was soll da das Tier wohl kosten bei diesen Preisen?

      Gefällt 1 Person

      • Früher gab es den berühmten Sonntagsbraten. Heutzutage meinen einige Leute, sie müssten unbedingt jeden Tag Fleisch auf dem Tisch haben. Diese Maßlosigkeit führt unter anderem zur Massentierhaltung und Tierquälerei. Und meiner Meinung nach auch zu einem ungesunden Lebensstil (mitunter wegen des hohen Fleischkonsum!) Wenn jemand um jeden Preis Fleisch zu sich nehmen möchte, dann vielleicht nur einmal die Woche! Und dann kann der Braten auch etwas mehr kosten, denn jeden Tag billiges Fleisch kostet vermutlich letztendlich sogar noch mehr. Danke für Deinen Kommentar. LG Freija

        Gefällt 2 Personen

      • Wir kaufen unser Fleisch nur noch beim Metzger, der selber weiß, wo das Tier das er verkauft, herkommt. Er kauft nichts vom Großmarkt, sondern direkt beim Landwirt. Kein Bio, aber vernünftige Tierhaltung. Das Fleisch ist etwa dreimal so „teuer“ als wenn ich im Supermarkt kaufen würde. Aber man schmeckt auch tatsächlich die Qualität. Wenn wir schon Tiere essen, dann sollten wir diese zumindest mit großem Respekt behandeln. Doch allzu oft setzt sich die Geiz-ist-Geil Mentalität auch beim Fleischkonsum durch. Traurige Gedankenlosigkeit!

        Gefällt 1 Person

      • Abrasax // 10/02/2018 um 2:06 //

        Diese Antwort ist doch unerhört. Wo habe ich von Preisen für Bio-Produkte geschrieben? Die Preise der Bio-Produkte im Regal sind mindestens um das Doppelte teurer als die herkömmliche Ware, und dann noch in einer maximal B-Auswahl wenn man nur die äußerlichen Qualitäts-Merkmale vergleicht. Ob in den Bio-Produkten wirklich Bio drin ist, weiß der Verbraucher auch nicht. Vor Jahren gab es hin und wieder Artikel zum Beschiß des Kunden bei Bio-Produkten. Heute ließt man davon kaum noch etwas. Ob das Geschäft ehrlicher geworden ist? Das glaube ich nicht. Das würde auch nicht zur sozialen Entwicklung der Menschheit zur Zeit passen, die rund herum immer herzloser, unsozialer, gehässiger, gefühlloser wird.

        Mir ist diese Verbocktheit des Bio-Bauern jedenfalls im Gedächtnis geblieben, dem ich persönlich begegnet bin. Nicht vergessen werden darf, daß Grund- und Bodenbesitz in der Landwirtschaft eine alte Sache der Landaneignung des Adels aus vergangenen Zeiten ist, was möglicherweise immer noch Nachwirkungen hat. Die AfD Politikerin von Storch ist ein Sprößling aus einem bekannten Adelsgeschlecht. Ihre Aufgabe seit Jahren besteht darin, der eigenen Familie die alten Enteignungen wieder zuzuführen. Ich wurde sehr skeptisch gegenüber dieser Frau, als sie bei einem Interview nicht erklären konnte, was Deutsche Kultur ist. Als Politikerin in einer Partei, die angeblich für den Erhalt der Deutschen Kultur kämpft, sollte man doch aus dem F F ganz klar erklären können, was man unter der Deutschen Kultur versteht, die man erhalten möchte.

        Ich fühle mich jedenfalls von den Bio-Bauern und Läden durchaus irgendwie verarscht.

        Gefällt mir

      • Du scheinst sehr schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Das tut mir Leid für Dich! Gruß Freija

        Gefällt mir

      • Ich glaube Du hast meine Antwort i.o. genannten Kontext falsch verstanden. Ich habe nicht von Dir gesprochen sondern das war auf die Allgemeinheit bezogen, die in die Läden rennt und das Billigfleisch im großen Stil kauft. Ic/ wünsche Dir einen schönen Sonntag.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: