Aktuell

Wird der israelische Angriff auf ein US-Kriegsschiff wiederholt?

Dienstag, 10. April 2018 , von Freeman um 17:00

ACHTUNG: Der False-Flag-Angriff des israelischen Militärs auf die USS Liberty vom 8. Juni 1967 kann sich in Kürze wiederholen. Warum sage ich das? Weil sich jetzt wie damals US-Kriegsschiffe der Mittelmeerküste nähern und es im israelischen Interesse wäre, die Amerikaner in einen Krieg gegen Syrien zu locken. Damals wollte Israel die Vereinigten Staaten in den Krieg gegen Ägypten hineinziehen, indem es getarnt das amerikanische Schiff versuchte zu versenken, um die Tat den Ägyptern in die Schuhe zu schieben. Washington ist fast darauf reingefallen und wollte Kairo mit Atombomben ausradieren. Nur weil die Liberty wie durch ein Wunder nicht sank und die US-Matrosen als Zeugen des israelischen Angriffs überlebten, wurde der Angriff auf die ägyptische Hauptstadt abgeblasen.

Das heisst, wenn ein US-Kriegsschiff demnächst angegriffen wird, dann wissen wir wer es getan hat, nämlich ISRAEL!!! … und nicht die Russen oder die Syrer und schon gar nicht die Iraner.

Die USS Donald Cook heute …
… die USS Liberty damals

Der Angriff auf die USS Liberty … eine Operation unter falscher Flagge

Am späten Montag gab es nämlich Berichte, dass der US Navy Zerstörer, USS Donald Cook (DDG-75), ausgestattet mit Tomahawk Cruise Missiles, sowie dem Aegis Raketenabwehrsystem, sich dem Hafen von Tartus in Syrien näherte, welcher als Marinebasis den Russen dient.

Laut CNN Turk befand sich der US-Zerstörer ab Montag in einer Entfernung von nur 100 km vor dem Hafen. Der Zerstörer hatte vorher den zypriotischen Hafen von Larnaka verlassen und ist auf die syrische Küste zugesteuert.

Weiter Schiffe der US Navy sind ebenfalls unterwegs, einschliesslich ein Flugzeugträgerverband, bestehend aus der USS Harry S. Truman plus 7 weitere Kriegsschiffe, mit 6,500 Mann, bereit für den Befehl von Trump, Syrien anzugreifen.

Russland ist deshalb sehr besorgt und scheinbar wütend, dass eine Konfrontation damit bevorsteht.

Prawda zufolge sagte der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der Staatsduma, Wladimir Schamanow, dass die USA Russland nicht über die Annäherung der Gruppe von US-Kriegsschiffen vor dem russischen Marinestützpunkt in Tartus informiert hätten.

Eine Gruppe von Schiffen der US-Marine ist in einer Entfernung von 150 Meilen von der Tartus-Region erschienen. Es ist üblich in der internationalen Praxis potenzielle Teilnehmer von Ereignissen in der Gegend im Voraus entsprechend zu benachrichtigt. Wir wurden nicht benachrichtigt, obwohl wir ein Stationierungsabkommen für zwei Basen in Tartus und Khmeymim gesetzlich ratifiziert haben„, sagte der Abgeordnete.

Ausserdem sagte US-Präsident Donald Trump, dass er trotz aller Resolutionen im UN-Sicherheitsrat über den Raketenangriff auf Syrien nachdenken werde. All dies riecht nach etwas, das ausserhalb des Rahmens allgemein anerkannter internationaler Normen liegt„, fügte Schamanow hinzu und unterstellte, es ist die Vorbereitung für einen Angriff auf Syrien.

Besorgniserregend dabei ist, dass der Botschafter Russlands bei der UN, Vasily Nebenzia, am Montag sagte, dass die Amerikaner mit „ernsthaften Konsequenzen“ zu rechnen hätten, sollten sie Syrien angreifen.

Wir haben die amerikanische Seite wiederholt vor sehr negativen Folgen gewarnt, wenn sie Waffen gegen die legitime syrische Regierung anwenden, und vor allem, wenn der Einsatz dieser Waffen – Gott bewahre – unsere Militärs betrifft, die sich legal in Syrien aufhalten„, sagte Nebenzia nach der Sitzung des UN-Sicherheitsrates.

Trump hat einige innenpolitische Probleme, weil das Büro seines persönlichen Anwalt Michael Cohen vom FBI durchsucht wurde und das Anwalts-Privileg zwischen Trump und Cohen kompromittiert werden könnte.

Die FBI-Agenten suchten nach Aufzeichnungen über Zahlungen von Schweigegeld an zwei Frauen, die behauptet haben, sie hätten Affären mit Präsident Trump gehabt. Vielleicht befiehlt Trump jetzt den Angriff auf Syrien, um von diesen Problemen abzulenken.

Dazu kommt noch die Nachricht, der Präsident hat seine Reise nach Peru zum Amerika-Gipfel absagt, um die militärische Reaktion gegen Syriens „zu überwachen„.

Auf Wunsch des Präsidenten wird der Vizepräsident an seiner Stelle reisen. Der Präsident wird in den Vereinigten Staaten bleiben, um die amerikanische Reaktion auf Syrien zu überwachen und Entwicklungen auf der ganzen Welt zu überwachen„, sagte die Pressesprecherin des Weissen Hauses, Sarah Sanders, in einer Erklärung.

Sollte Trump es nur bei einer Drohkulisse mit dem Auffahren der Kriegsschiffe vor der syrischen Küste belassen und die russische Warnung über einen Gegenschlag ernst nehmen, dann liegt eine israelische False Flag als Zündfunke durchaus drin.

Schliesslich haben zwei israelische F-15 vom Mittelmeer aus und über den libanesischen Luftraum am Montag die syrische Luftwaffenbasis in Tiyas (auch bekannt als T-4), ausserhalb von Palmyra mit Raketen angegriffen und es so aussehen lassen, die Amerikaner waren es. Dabei wurden 15 Menschen getötet.

Der aus Syrien stammende Kriegskorrespondent Alexander Bilibov sagte, dass er in Duma keine Anzeichen für einen chemischen Angriff gefunden habe.

Wir haben zusammen mit dem russischen Militär den Ort des angeblichen chemischen Waffenangriffs überprüft und die Zivilisten befragt“, sagte er. Niemand hat von einem chemischen Waffenangriff gehört.

Bilibovs Gruppe sprach mit den Ärzten des lokalen Spitals, wo niemand die Berichte über einen chemischen Waffenangriff bestätigen konnte.

Obwohl Journalisten, Ärzte, Militärs und Ermittler keine Beweise fanden, dass in Duma ein Angriff mit chemischen Waffen stattgefunden hat, haben Donald Trump und seine Marionetten in London und Paris angekündigt, dass sie bereit sind, Syrien anzugreifen.

Es ist doch so etwas von durchsichtig was hier abläuft. Kaum verkündet Trump, er will die US-Soldaten aus Syrien zurückziehen, kommt vom Pentagon und der CIA ein Nein und der medienwirksame Giftgasangriff findet statt.

Wie wenn Assad völlig verblödet ist und so einen Angriff befohlen hätte, wo doch die syrische Armee grosse Erfolge verzeichnet. Ist doch ganz eindeutig ein Fake, damit Trump seine Meinung über Syrien ändern muss, was auch geschehen ist, genau wie vor einem Jahr.

Dieselben Bastarde, welche 34 US-Matrosen der Liberty töteten und 171 verwundeten, die den 11. September 2001 mit fast 3000 Opfern begangen haben, werden wieder „Amerika“ angreifen und es wie andere Täter aussehen lassen, um den syrischen Krieg zu eskalieren und möglicherweise einen weiteren Krieg gegen Iran und Russland zu beginnen.

Ihr seid der Meinung, die Israelis sind nicht kaltblütig genug dazu? Dann schaut euch dieses Video an. Die Aufnahme wurde durch das Zielfernrohr eines Scharfschützen gemacht und es zeigt, wie demonstrierende Palästinenser wie Hasen abgeknallt werden. Dabei jubeln die Schützen der „moralischten Armee der Welt“ über ihre Treffer:

Max Blumenthal

@MaxBlumenthal

Watch Israeli snipers cheer as they shoot an unarmed Palestinian at the Gaza border fence, and read the transcript of their blood curdling comments here: https://twitter.com/AliAbunimah/status/983418888116465667  source: @ShovrimShtika HT @intifada

——————-

Wir unterbrechen das TV-Programm mit folgender Ansage … Sie werden von den zuständigen Behörden benachrichtigt, wenn es an der Zeit ist, in Panik zu geraten. Natürlich können Sie jederzeit von sich aus in Panik geraten. Aber bitte tun Sie dies in der Privatsphäre Ihres eigenen Hauses oder Wohnung und stören Sie dabei niemanden … zurück zum laufenden Programm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: