Aktuell

Big Pharma: Die durch Medikamente oder Impfstoffe induzierte Demenz ist kein Alzheimer

“Mehr als 50 Krankheiten können die Symptome einer Demenz verursachen oder imitieren.” Aber “Alzheimer (kann man nur unterscheiden) von anderen […]

“Mehr als 50 Krankheiten können die Symptome einer Demenz verursachen oder imitieren.” Aber “Alzheimer (kann man nur unterscheiden) von anderen Demenzen durch eine Autopsie.” (Aus einer Harvard University Health Publikation mit dem Titel “What’s Causing Your Memory Loss? It Isn’t Necessarily Alzheimer’s”).

Medikamente haben sich mittlerweile als eine der Hauptursachen für mitochondriale Schäden herausgestellt, was viele unerwünschte Wirkungen erklären kann. Alle Klassen von Psychopharmaka schädigen nachgewiesenermaßen die Mitochondrien, ebenso wie Statin-Medikamente, Analgetika wie Acetaminophen und viele andere Stoffe.” (Dr. Neustadt und Dr. Pieczenik, Autoren des Buches “Medikationsbedingter mitochondrialer Schaden und Krankheit”).

“Wir stehen am Anfang der größten medizinischen Tragödie, die die Menschheit je erlebt hat. Noch nie zuvor in der Geschichte hat die medizinische Einrichtung wissentlich einen lebensbedrohlichen Nährstoffmangel bei Millionen ansonsten gesunder Menschen geschaffen, nur um sich mit Arroganz und entsetzlicher Verantwortungslosigkeit zurückzulehnen und zu beobachten, was passiert. Ich kann nicht umhin, meinen einst großen Beruf mit einer Mischung aus Trauer und Verachtung zu betrachten.” Peter Langsjoen, Arzt, zertifizierter Kardiologe, bespricht die nachteiligen Effekte der Statindrogen, die allgemein ernste, schwierig festzustellende Statin-verursachte CoQ10-Mängel in den Mitochondrien des Herzmuskels, des zentralen Nervensystems und anderer Körpergewebe verursachen. Dr. Langsjoen sagt, dass er in seiner klinischen Praxis jede Woche mehrere Fälle von statin-induzierter Herzinsuffizienz sieht.

“Es wird auch darauf hingewiesen, dass Fälle von reinen Formen der Alzheimer-Krankheit, in Ermangelung anderer koexistierender Prozesse der Hirnerkrankung, wie Infarkte oder Parkinson-assoziierte Läsionen, relativ selten sind.” (Daniel Perl, Arzt, Medizinische Fakultät Mt. Sinai (2010))

……………………

***

In den letzten Jahrzehnten gab es eine Reihe gut finanzierter Kampagnen, die manchmal von wohlmeinenden Laien unterstützt wurden, um die Öffentlichkeit auf die Notlage von Patienten mit physiologischen, altersbedingten und kurzfristigen Gedächtnisverlust – also nicht mit Demenz – hin zu sensibilisieren. Verdächtig ist, dass die meisten dieser Kampagnen von “Patientenvertretungsorganisationen (PAOs) wie der Alzheimer’s Association” stammen, welche die Öffentlichkeit in die Irre geführt haben, indem sie behaupten, dass jeder  Demenzpatient an der Alzheimer-Krankheit(AD) leide.

Es stellt sich heraus, dass viele – vielleicht alle – dieser Kampagnen – meist heimlich – von eben jenen Pharmafirmen finanziert wurden, von denen man voraussagen kann, dass sie finanziell profitieren, indem sie den Verkauf von so genannten Alzheimer-Medikamenten (oder sogar Impfungen!) fördern. Solche von Unternehmen generierte Öffentlichkeitsarbeit und “Aufklärungskampagnen” sind für Big Pharmas Medikamente zunehmend Standard und zwar noch vor der FDA-Zulassung. Mit anderen Worten, viele PAOs sind in erster Linie Frontgruppen für Big Pharma, obwohl viele Freiwillige solche Gruppen wohlmeinende und ahnungslose Teilnehmer darstellen. Eine Menge Gutes kann in pro-Big Pharma PAOs erreicht werden, wenn die Beteiligten auf Anzeichen von Hintergedanken achten.

Big Pharma hat herausgefunden, dass die Förderung, die Entstigmatisierung und die Nachfrage nach medikamentösen Therapien für sogenannte “psychische Erkrankungen” großartige Instrumente für die Vermarktung ihrer Medikamente sind. Diese “psychische Erkrankungen” werden als “von unbekannter Herkunft” oder “vererbt” und damit als unvorhersehbar und unheilbar dargestellt, die allerdings  mit der lebenslangen Einnahme von Cocktails aus zwei oder mehr Medikamenten”handhabbar” sein sollen (aber noch nicht einmal im Rattenlabor getestet wurden, geschweige denn unter klinischen Bedingungen).

Vor einem Jahr sponserten Alzheimer-Selbsthilfegruppen – insbesondere die von Big Pharma subventionierteAlzheimer’s Association – einen Dokumentarfilm, in dem die Demenz des Country-Sängers Glen Campbell gezeigt wurde. Campbell war mit der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert worden, trotz der gut dokumentierten Tatsache, dassCampbell berüchtigt war für seinen chronischen schweren Gebrauch von hirnschädigenden, demenzinduzierenden, süchtig machenden und sehr neurotoxischen Drogen wie Kokain und Alkohol. Daher wurde seine Demenz in Wirklichkeit höchstwahrscheinlich durch seinen neurotoxischen Drogenmissbrauch verursacht, der wahrscheinlich durch die Tatsache verschlimmert wurde, dass er auch viele hirnverändernde psychotrope verschreibungspflichtige Medikamente gleichzeitig eingenommen hatte. Populäre Performer wie Campbell, die häufig auf geistig und körperlich anstrengenden Konzertreisen unterwegs sind, sind dafür bekannt, chemische Cocktails aus illegalen und legalen Drogen, die bei gleichzeitigem Gebrauch weitaus schlimmer sind als additive Nebenwirkungen auf Körper und Gehirn.

Die Erfahrung des ebenso frühen Demenzopfers und legendären Langzeitnutzers illegaler hirnverändernder Drogen, Robin Williams, war ähnlich wie bei Campbell, da beide übermäßig viele psychotrope Substanzen verwendeten, die sich nachteilig auf Gehirn, Leber und Psyche auswirkten. Bei Williams wurde kürzlich diagnostiziert, dass er Parkinson-Krankheit und Lewy-Body-Demenz (beides unbekannte Ursachen!) hat. Sein verzweifelter Akt des Selbstmordes stand im Zusammenhang mit neu verschriebenen Psychopharmaka, die im Hazelden-Krankenhaus in Minnesota verschrieben worden waren. Die verschreibungspflichtigen Medikamente waren dafür bekannt, Selbstmordgedanken zu verursachen.

In den letzten Jahrzehnten hat es einen dramatischen Anstieg bei der übermäßigen Verordnung von hirnverändernden Medikamenten für Erwachsene und Kinder gegeben. In der gleichen Zeit hat sich auch die Überimpfung von Säuglingen und Kindern sowie von Erwachsenen drastisch erhöht.

Und nicht zufällig gab es in der gleichen Ära Dutzende von Millionen neuer Demenzopfer (“unbekannter Ursache”) und Dutzende von Millionen bisher unbekannter Autoimmunkrankheiten, Autismus-Spektrumstörungen und anderer chronischer Krankheiten unter den überimpften Populationen unschuldiger Kinder. Die chronische Einnahme von hirnverändernden Pillen und die gleichzeitige und regelmäßige Injektion von neurotoxischen Impfstoffen hat fatale Folgen. Big PharmasUnschuldsbehauptungen angesichts dieser Epidemien sind unverfrorene Lügen. Und Big Medicine war ein Komplize in dem ganzen schmutzigen Schlamassel.

Die eklatante Förderung von weitgehend vermeidbaren, iatrogenen Störungen bringt für Big Pharma und Big Medicineeine Menge Geld ein, vor allem, wenn die einst nicht korrumpierten Big Media (die vermeintlich ausgleichende Vierte Gewalt) zur Verwirrung beiträgt, indem sie bewusst offene Dialoge mit Whistleblowern in einer ehrlichen, offenen, demokratischen Debatte verhindert.

Tragischerweise scheinen die von Unternehmen dominierten Medieneliten kein Interesse daran zu haben, die Ruhe des Status quo zu stören, indem sie tatsächlich Informanten zu ihren Talkshows einladen ……

Quelle

http://www.politaia.org/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: