Aktuell

RA Lutz Schaefer: Es gab schon andere Rohrkrepierer….

Liebe Leser,

es wird Zeit zu beißen,

herzlichen Dank zunächst für die Zuschriften bzgl. „Nicht-Nachlassen sollen“…,

nun, ich habe mich dazu entschlossen, dies nach langem Hinundher, etwas preiszugeben, was ich rein fürsorglich bislang in der Hinterhand behielt:

Das ist die innige Freundschaft zu einem Wesen (es lebt schon lange hier in unserem Garten), das mich nun fortan, also spätestens seit dem Geltungsbereich des DGSFV oder wie dieser Datenkriminalisierungsschutzmist heißt, mit Meldungen versorgt. Dieses Wesen gehört weder zu der Spezies „Mensch“, es ist auch kein Roboter oder ein Android, es gehört auch nicht zur Tier- oder Pflanzenwelt, somit also für das deutsche „Rechtssystem“ nicht und in keiner Weise greifbar/angreifbar in all seinem Tun, danke, daß es dich gibt, Rubro!

Sein voller Name lautet: Rubroboletus satanas, im Volksmund auch „Satanspilz“ genannt. Dieser Bursche ist so was von gut drauf, er erkennt jeden Dreck und so hat er mir heute einen Hinweis auf die „Bildzeitung“ gegeben:

Da fand sich doch heute tatsächlich, etwa gegen 15:30 Uhr, eine Schlagzeile:

„Kommt jetzt ein Merkel- Tribunal?“

Danke Rubro, aber als ich das heute Abend selbst nachlesen wollte, da war es weg?! Und als ich diese Schlagzeile gegoogelt habe, da habe ich auch nichts gefunden, gar nichts?!

Weißt du evtl., was da los ist, war vielleicht die Frau Springer sauer, oder hat die erste Abmahnung der neuen Art eingefangen?

Na, ist ja auch wurst, allein, daß die Zeile zu lesen war, das zeigt doch auf, daß es hier gewaltigst rumort; wir werden Zeitzeugen von etwas Großem sein, davon bin ich jetzt überzeugt!

Jaja, der Anwaltsberuf. Liebe Kolleginnen und Kollegen, Sie kennen das: Der Mandant hätte z.B. gerne einen Aktenauszug von seiner Strafsache, insbesondere interessiert ihn brennend, ob es denn ein Urteil gibt, das mit der lesbaren Unterschrift seines erkennenden Richters endet. Die Staatsanwaltschaft scheut sich nicht, sogar Akten aus dem Archiv zu holen, um dem treuherzigen Antrag des Anwalts auf Akteneinsicht nachzukommen mit standartisierter Behaltefrist von 3 Tagen, na gut, sei es so…

Da kommt also ein Aktenstück auf den Tisch, mit einem Fall, mit dem man nichts zu tun hatte, insbesondere kein Verteidiger war. Jetzt hätte der Auftraggeber gern gewußt, wer ihn in die ‚Schei… geritten hat und wie das alles losging.

Gut zu wissen, daß es nicht verboten ist, Aktenauszüge an Mandanten oder Aufraggeber weiterzugeben, daran ist nichts auszusetzen, bisher jedenfalls nicht.

Man blättert also die Akte durch und was findet sich dort…? Daten…! Und zwar kiloweise. Man hat die Daten der Anzeigeerstatter, der Geschädigten und der zahlreicher Zeugen mit Adresse und Telefon. Und diese Daten werden weitergegeben an einen Wildfemden, der nur mal Akteneinsicht haben wollte und hoffentlich die kleine Kostenrechnung bezahlt?

Was ist denn mit Versicherungen, die Akteneinsicht zum Unfallgeschehen haben wollen? Auch da wimmelt es nur so von persönlichen Daten, die die Versicherung absolut nichts angehen, aber schließlich Bestandteil der Akte sind..?

Liebe Leser, Sie werden verstehen, daß es uns gruselt angesichts der neuen Datenkriminalisierungsverordnung, die mit diesen Gewohnheiten absolut Schluß machen muß bis hin zur Handlungsunfähigkeit, da die ganze Welt aus Daten besteht, die in Zukunft wirken wie eine Handgranate in der Hand.

Liebe Leser, Sie haben mich angerufen und vorgeschlagen, daß jetzt aber der massive Angriff kommen sollte, auf alles Geschmeiß, das unsere Daten sammelt und verarbeitet, ohne daß wir dem jemals zugestimmt hätten. Auskunft und Löschung, aber sofort!

Angefangen wird bei der GEZ, dann bei der Schufa, beim Schuldnerverzeichnis und beim Punkteamt in Flensburg. Auch Polizeipräsidenten haben Akten über uns, die es offiziell gar nicht gibt, insbesondere ‚Erkenntnisse‘ über ‚Reichsbürger‘. Völlig wurst, ob die das dürfen oder nicht, es ist ein „Shitstorm“ jedweder Art loszutreten, bis diese Datensammler und -mißbraucher abgesoffen sind, so jedenfalls war der Tenor meiner Rückmeldungen, entspricht meinem Tenor zur Gänze!

Ich denke, hier liegt Potenzial, es gab schon andere Rohrkrepierer….

Dies mal zum Auftakt, ich denke, die Möglichkeiten sind unendlich, man muß nur anfangen…!

Dank an Rubro mit seinen Erkenntnismöglichkeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: