Aktuell

Hagen Grell: Den Kopf aus dem Sand ziehen!

Foto: Hagen Grell

Die Nachrichten kommen weiter Schlag auf Schlag. Eine EU-Posse jagt die nächste: Marrakesch-Gipfel für noch mehr Migration, DSGVO und nun die Upload-Filter des Grauens. 

von Hagen Grell

Zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich meinen, dass es das Beste wäre, die EU einfach als Rohrkrepierer abzuschreiben und die Europäische Union (der sozialistischen Sowjetrepubliken?) einfach im Klosett der Geschichte herunter zu spülen.

Was soll denn bitte Schlimmes passieren, wenn die EU verpufft ist? Oh nein, wer schreibt dann die nächste Verordnung über die Krümmung von Bananen oder Gurken? Wer formuliert dann die nächste Datenschutzverordnung mit horrenden Strafen, die Mittelstandsunternehmen in die Pleite treiben? Wer nur, ach, beleidigt dann am laufenden Bande dreist diejenigen europäischen Staaten, die nicht an der Migrationskrise „teilhaben“ wollen? Oh je, wer verschwendet denn dann Milliarden und Abermilliarden von den erbeuteten Steuergeldern der hart arbeitenden Europäer? Ach du Güte, wer verschärft dann die Sanktionen gegen Russland? Au weia, wer bringt dann die Geldpolitik so durcheinander, dass die europäischen Staaten Billionenschulden anhäufen – ohne etwas dafür zurück zu bekommen?

Ich hoffe, ihr versteht, worauf ich hinaus möchte: Europa braucht die EU ungefähr so nötig wie Tante Erna ein Furunkel am Allerwertesten. Wir müssen jetzt endlich unseren Kopf aus dem Sand ziehen und 1. uns eingestehen, dass die (Parasiten-)Eliten in Europa kreativ bankrott sind 2. uns nur noch schaden 3. möglichst friedlich und möglichst schnell beseitigt werden müssen, damit wir 4. endlich das traumhafte Europa realisieren können, was längst möglich ist und was sich die hart arbeitenden Europäer und insbesondere wir Deutschen seit Jahrzehnten redlich verdient haben!

Meine erste Aktion zum Befördern des hoffentlich baldigen Ablebens der EU war, diese Woche die Sendung „Geheimlager“ ins Leben zu rufen. Damit möchte ich helfen, uns weiter zu aktivieren, indem wir uns gegenseitig inspirieren, das Schicksal unseres Landes als Deutsche und auch unseres Kontinents als Europäer in die eigenen Hände zu nehmen. Als erstes beschriebe ich, wie uns der Gegner gegeneinander ausspielt und wie wir das ändern sollten. Als zweites gebe ich ein paar effektive Strategien der Provokation heraus. Als drittes rufe ich zu einem Wettbewerb des kreativen Freiheitskampfes auf, in dem ihr jede Woche 50 Euro gewinnen könnt!

Zum Video (13:17 min): Die letzte friedliche Waffe der Deutschen – Geheimlager

Petr Bystron von der AfD Bundestagsfraktion ließ sich direkt vom Geist der Freiheit mitreißen und startete eine tolle Aktion: Bystron setzt sich dafür ein, Asyl für Tommy Robinson zu erwirken – den politischen Journalisten und Blogger, der letzte Woche in England (oder mittlerweile: dem Vereinten Kalifat) verhaftet wurde, weil er über einen Fall berichtete, in dem pakistanische Moslems hunderte bis tausende englische Mädchen vergewaltigten, verschleppten und zur Prostitution zwangen. Der durchgedrehte britische Richter aber verurteilte lieber den Journalisten als die Täter. Klarer Fall für politisches Asyl. Petr Bystron gab mir dazu ein Kurzinterview.

Zum Video (10:24 min): Bystron (AfD) kämpft für Asyl für Tommy Robinson (GB)

Vor dem Hintergrund meiner inneren Scheidung von der EU habe ich mir diese Woche erneut über Begrifflichkeiten Gedanken gemacht, die die EUDSSR-Blockflöten sorgfältig in den letzten Jahrzehnten in unsere Gehirne pflanzten. Integration sei etwas Gutes, meinten sie, ein erstrebenswertes Ziel. Falsch! Tatsächlich sollten wir Integration dringend ablehnen, denn „Integration“ bedeutet den Einbau eines Fremdkörpers. Was wir brauchen ist Assimilation in sehr geringer Zahl und ansonsten Exklusion in großer Zahl.

Zum Video (13:59 min): Geniale Halblüge: INTEGRATION ist nicht, was ihr denkt

Ein perfektes Beispiel für Propaganda, die uns erneut Sand in die Augen streuen soll, ist die Geschichte des „Spiderman“ Mamoudou. Der 22-jährige Mann aus Mali rettete letzten Samstag in Paris durch eine spektakuläre Kletteraktion einen 4-jährigen Jungen, der drohte, 4 Stockwerke in die Tiefe zu stürzen. Die Presse jubelte, Macron lud ihn zu Gespräch und versprach sofortige Einbürgerung und einen Job bei der Pariser Feuerwehr. Um die Geschichte fair zu besprechen, startete ich das neue Format Pro/ Kontra: denn so ganz kann ich die Geschichte nicht glauben. Oder ist es nur das seltsame Pressecho, was mich stutzig macht?

Zum Video (8:24 min): Spiderman in .fr – Flüchtlinge doch wertvoller als Gold?

 

Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken
Jede Gabe sei begrüsst,
Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch, „Zu Neujahr“, 1909)

Habt einen tollen Start in die Woche!
Mit besten Grüßen!

Euer
Hagen Grell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: