Aktuell

Der Mythos um Neuschwabenland – Tatsache oder ein Ort „der Hoffnung“?

von Deutsches Mädchen

Liebe Verwirrte, liebe Unsichere,

ich habe dieses Thema bereits in einem anderen Text behandelt. Da ich mich jedoch gerne auf einen bestimmten „Youtube-Kanal“ beziehe, wie Sie vielleicht inzwischen bemerkt haben dürften, möchte ich dieses Thema noch einmal aufgreifen! Für alle, die es nicht wissen, ganz kurze Erklärung: Neuschwabenland soll ein Ort in der Antarktis sein, welchen die Nationalsozialisten, im wohlweislichen „Vorrauswissen“ des „zeitlich befristeten Sieges“ ihrer Gegner, bereits 1938 entdeckt und als Rückzugsort gewählt haben sollen! Rückzugsort deshalb, weil, man „scheinbar“ vorhatte in einem abgelegenen Gebiet, weiter an neuen Techniken und „moderneren“ Waffen zu arbeiten, um „letzten Endes“ dennoch den Endsieg über die Menschenhasser zu erringen!

Es gibt einige dubiose Hinweise, die darauf schließen lassen (sollen), dass es Neuschwabenland tatsächlich gibt! Einige davon sind tatsächlich „wahr“ und offiziell „bestätigt“ und andere nicht! Manche sind auch vollkommen idiotisch! Einer, der „wahren“ Hinweise darauf ist die Expedition des Admiral Byrd, namens „Operation High-jump“! Sie wurde zwar nicht unbedingt großflächig breit getreten, allerdings auch nicht verheimlicht!

Darüber hinaus gibt es in Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ eine Passage, die darauf hindeuten soll, dass an einer solchen Operation (Absetzbewegung) gearbeitet wurde (oder werden sollte)! Erstmal möchte ich Ihnen jedoch einen Auszug aus einem Buch, welches sich „Hitlers Tischgespräche“ nennt, geben:

Zitat

Was bleibt: bei allem kritischen Misstrauen – Hitler war eben nicht der ordinäre, halbgebildete Taugenichts, als den ihn die “ZDF-Wir sind Schuld-Dokumentationen” so gerne präsentieren. Deutlich wird bei den “Tischgesprächen”, dass Hitler über umfangreiches autodidaktisches Fachwissen auf bestimmten Gebieten verfügte und noch dazu die Gabe besaß, sich auf unheimliche Weise in andere Menschen hineinzudenken, und ihr Verhalten zu berechnen. Diese Erkenntnis liegt inmitten eines 800 Seiten starken Wälzers, dessen Inhalt sich über sämtliche Universitätsfächer erstreckt: Architektur, Wirtschaft, Kunstgeschichte, Soziologie, Ethik, Philosophie, Politikwissenschaft, Biologie und Geschichte werden ebenso abgedeckt wie Rüstung, Militärwesen oder Maschinenbau. Über all dies wusste Hitler Bescheid, mal mehr mal weniger. Dann wieder liest man Passagen über das Gesundheitswesen, Volkswirtschaft oder Ernährungsfragen, bei denen man sich unweigerlich denkt, dass Hitler, nach heutigen politischen Maßstäben nicht nur erstaunlich Grün war,sondern auch eine starke Neigung nach links hatte.

Hier wird Hitler also keineswegs als „Dummkopf“ dargestellt und auch nicht als „rechts“ sondern sogar als „links“ (eventuell seltsam? Stichwort: Wertumdrehung) und durchaus als jemand, der die Menschen kannte und in etwa „berechnen“ konnte. Wenn dies für Sie nun ein Grund ist, ihn als „Juden“ zu bezeichnen, da die Juden ja „die einzigen auf der Welt sind“, welche die Intelligenz mit Löffeln gefressen und die alleinige Weisheit gepachtet haben, dann kann ich Ihnen nur noch raten, zum Bestatter Ihrer Wahl zu gehen, sich Ihren Grabstein auszusuchen und damit dem Weg Ihres Gehirns zu folgen, welches Ihnen offensichtlich, geblendet durch jüdische Propaganda, schon lange voraus gegangen ist! Der Rest darf gerne weiter lesen!

Nun gut, die entsprechende Stelle in Hitlers Werk (Seite 688 „Originalausgabe) lautet:

„Die Möglichkeit, für ein Volkstum die Unabhängigkeit wieder zu erringen, ist nicht absolut gebunden an die Geschlossenheit eines Staatsgebietes, sondern vielmehr an das Vorhandensein eines wenn auch noch so kleinen Restes dieses Volkes und Staates, der, im Besitz der nötigen Freiheit, nicht nur der Träger der geistigen Gemeinschaft des gesamten Volkstums, sondern auch der Vorbereiter des militärischen Freiheitskampfes zu sein vermag.
Wenn ein Volk von hundert Millionen Menschen, um die staatliche Geschlossenheit zu wahren, gemeinsam das Joch der Sklaverei erduldet, so ist dies schlimmer, als wenn ein solcher Staat und ein solches Volk zertrümmert worden wäre und nur ein Teil davon im Besitze der vollen Freiheit bliebe. Freilich unter der Voraussetzung, dass dieser Rest erfüllt wäre von der heiligen Mission, nicht nur die geistige und kulturelle Unzertrennbarkeit dauernd zu proklamieren, sondern auch die waffenmäßige Vorbereitung zu treffen für die endliche Befreiung und die Wiedervereinigung der unglücklichen unterdrückten Teile.“

Es ist, im Grunde genommen, nicht sehr schwierig, heraus zu lesen, dass Adolf Hitler durchaus bereit war, das „Deutsche Reichsgebiet“ erst einmal aufzugeben, um sich auf einem anderen Gebiet, so lange vorzubereiten bis er „waffenmäßig“ überlegen war, das Ursprungsgebiet zurück zu erobern. Dass Hitler „unsere Gegner“ und das, was sie im Falle eines Sieges mit unserem Volk tun würden und nun ja auch tatsächlich „ wieder getan haben“ sehr gut abschätzen konnte, kann man sich sehr anschaulich in „dieser“ Rede anhören:

 https://youtu.be/rRe4r_8oLI0

15. Juli 1932 – Adolf Hitlers „Appell an die Nation“

„Alle“ Führerreden sind übrigens hier! Tun Sie sich selbst einen Gefallen und hören Sie sich diese an. Natürlich nicht alle an einem Tag, aber immer dann, wenn Sie Zeit haben! Es geht ja letztlich darum, ob Sie verblendet bleiben und nur aufgrund von „Hörensagen“ urteilen wollen oder ob Sie „die Wahrheit“ wirklich wissen und Menschen, nach dem was diese auch tatsächlich „taten“ beurteilen möchten. Fragen Sie sich einfach selbst, was Ihnen lieber ist: Nach dem beurteilt zu werden, was Sie tatsächlich „sind“ oder nach dem, was „andere“ über Sie sagen!

Es ist also davon auszugehen, dass Adolf Hitler schon längst „einen Plan B“ hatte. Alles andere wäre zumindest, in Anbetracht seiner doch „überdurchschnittlichen Intelligenz“ sehr merkwürdig. Nun bedeutet dies „aber nicht“, dass wir uns alle auf die faule Haut zurück legen und abwarten sollten, bis verschollene Menschen in Uniformen auftauchen und uns endlich retten. Denn, wie Sie wissen, wird seit über 70 Jahren ein erbitterter Kampf gegen „das Dritte Reich“ geführt. Für diesen Kampf gibt es wiederum zwei Gründe und dabei ist es eigentlich egal, welcher davon der tatsächliche ist:

Entweder, man möchte unbedingt verhindern, dass eine „Wiederholung“ der im, so bezeichneten dritten Reich, geschehenen Dinge passiert (also wirtschaftliches Aufblühen, Zins-freies Geld, Volksautonomie, Volksgemeinschaft, echte Wertschöpfung durch „Arbeit“) oder man kämpft in Wahrheit gegen einen „ganz anderen“ Feind, kann ihn aber nicht benennen, da man sich sonst offiziell zum Deppen machen würde. Also müssen Sie sich unwillkürlich fragen, gegen „wen“ dieser ewige „Pöse-Nazi-Kampf“ eigentlich gerichtet ist!? Gegen Tote inklusive einer bereits eliminierten und toten Regierung oder gegen „noch Lebende“ deren Existenz man aber lieber verschweigen möchte?

Im Sinne der BRD zu handeln, also „Tote“ noch und nöcher zu verurteilen, anzugreifen und zu entehren, wäre ähnlich sinnvoll wie Stalin wieder auszubuddeln, auf ihn zu schießen, ihn wieder einzubuddeln und nochmals auszugraben! Dass „Sie persönlich“ sowieso weder etwas „für“ noch „gegen“ das, was (auch immer) damals geschehen ist, können, müsste doch eigentlich jedem behinderten Kind klar sein!? Also, was soll das alles eigentlich? Nirgendwo auf der Welt gibt es ein vergleichbares Phänomen!

Sinn machen würde das Ganze jedoch „dann“, wenn man Sie davon überzeugen wollte (mal rein hypothetisch), dass, wenn auf einmal Haunebus mit Hakenkreuzflaggen am Himmel erscheinen würden, Sie schreiend davon rennen und brüllen sollen: „Nazis raus!!!“ Obwohl dies doch eigentlich die Abkömmlinge Ihrer Großeltern (wie Sie selbst ja auch) und damit Ihre, Ihnen wohlwollenden Volksgenossen wären!

Insofern und schon allein „deshalb“ kann Aufklärung niemals falsch sein! Sie können es drehen und wenden, wie Sie möchten! Doch in jedem Fall wird es Zeit zu erkennen, wer unsere Vorfahren „in Wirklichkeit“ waren und wofür oder wogegen sie „eigentlich“ kämpften! Und selbst „wenn“ es so wäre, dass es eine „Dritte Macht“ oder „Absetzbewegung“ gäbe, dann wäre dies noch lange kein Grund sich auf die faule Haut zu legen und abzuwarten – Ganz im Gegenteil! Es ist ein Aufruf dazu, an dieser Entwicklung „aktiv“ mitzuwirken und zwar „im vollsten Vertrauen darauf“, dass Ihnen dafür auch geholfen wird! Und überhaupt erst „geholfen werden kann“! Dies dürfte auch die Tatsache erklären, warum eine vermeintliche „Absetzbewegung“ noch nicht offiziell in Erscheinung getreten ist! Warum sollte sie auch? Damit sie von Ihnen mit Tomaten beworfen und verjagt wird? So wie all die Widerstandskämpfer, die derzeit im Knast sitzen, Alte und Kranke eingeschlossen?

Was „inoffiziell“ abläuft werden Sie von den „etablierten“ Medien ohnehin niemals erfahren! Denn nichts, was wirklich wichtig und wahr ist, wird jemals in der Zeitung stehen. Man kann die Menschen ja sogar davon ablenken, dass es einen Artikel 16 im Grundgesetz gibt, welcher ausdrücklich sagt, dass „niemand“ in Deutschland ein Recht auf Asyl hat, welcher aus einem sicheren Drittstaat kommt. Und man kann es problemlos bewerkstelligen, dass das verdummte Volk sich auch noch darüber freut, wenn in den Medien halbherzig darüber berichtet wird, dass das BAMF gegen irgendwelche Auflagen verstoßen hat. Das BAMF verstößt, seit es existiert, gegen ALLE Auflagen! Ein Blick ins GG reicht, wie gesagt, aus, um das zu bemerken! Dass ein berechtigter Widerstand NICHT geschieht ist ein endgültiger Beweis für die Verblödung des Volkes!

Also sollte es diese Absetzbewegung geben und sollte sie etwas „Sinnvolles“ getan haben, welches Staatsmedium, glauben Sie, würde wohl darüber berichten? Und voraus gesetzt, der oben genannte Satz wäre wahr: Können Sie einen Schimmer davon haben, was geschehen wäre, hätte die Absetzbewegung „nicht“ eingegriffen? Warum, zum Beispiel, ist der dritte Weltkrieg noch nicht ausgebrochen? Meinen Sie, unsere Gegner hätten nicht längst die Möglichkeit dazu gehabt? Denken Sie einfach einmal wertfrei darüber nach, aber bleiben Sie dabei offen – auch für „das Wunderbare“!

Und um jetzt mal wieder auf mein „Lieblingsthema“ zurück zu kommen: Ob Sie es glauben oder nicht: Doch es gibt „gute“ und „schlechte“ Kräfte auf dieser Welt. Diese Kräfte können Sie nennen, wie immer Sie wollen. Um Ihnen jedoch einmal einen Schwank aus meinem Leben zu erzählen: Ich bin tatsächlich einmal auf einen Menschen gestoßen, der eine ganze Menge wusste und ich habe ihn auf die Absetzbewegung angesprochen. Seine Antwort an mich war: Du kannst daran glauben oder nicht. Doch egal was du tust, du kannst sie dir nicht „weg“ denken, sondern du gibst ihnen lediglich eine „andere Funktion“!

Das deckt sich doch hervorragend mit meinem Artikel über Vril, oder nicht? Aber Vril zu nutzen bedeutet „zu handeln“ und nicht darauf zu warten, dass es ein anderer tut! Und wenn wir von einer „Absetzbewegung“ reden, die jetzt vielleicht schon 70 Jahre lang existiert und, weiß Gott, genug Zeit hatte, sich zu entwickeln, dann können Sie dies (ihre Handlungsweisen, ihr Wissen, ihre Techniken) doch nicht mit der verblödeten Masse vergleichen, die dazu verdammt war im besetzten Gebiet zu bleiben und spirituell, wie auch technisch noch auf dem Stand von 1945 ist!

Abschließend und wertfrei möchte ich Ihnen lediglich folgendes mitteilen: Für den Fall, dass es „keine“ Absetzbewegung gibt, sind Sie dringend aufgefordert, endlich anständig zu kämpfen! Denn wer soll es sonst tun? Für den Fall, dass es „doch“ eine Absetzbewegung gibt, sind Sie erst recht aufgefordert, anständig zu kämpfen. Denn wie dumm und feige müssten Sie sein, wenn Sie an eine solche Kraft glauben und dennoch nichts tun? Gerade „dann“ ist es doch Ihre Aufgabe, Ihren Volksgenossen mitzuteilen, dass das die „Befreier“ und nicht die „Unterdrücker“ sind! Also eine Ausrede für das „Nicht-Kämpfen“ gibt es niemals!

Und ganz zum Schluss möchte ich Ihnen noch einmal ein Zitat Adolf Hitlers mitgeben. Sein „Erfolg“, ob man ihn nun als „positiv“ oder „negativ“ ansieht, offenbart eine ewig gültige Weisheit, welche so zeitlos ist, wie alle seiner Reden. An dieser Stelle muss ich jedoch anmerken, dass ich ihm positiv gesinnt bin:

Zitat

… Wenn manche sagen: »Sie sind ein Phantast!«, dann kann ich ihm nur antworten: »Sie Idiot!« Wenn ich nie in meinem Leben ein Phantast gewesen wäre, wo wären sie, und wo wären wir heute alle? Ich habe immer an die deutsche Zukunft geglaubt. Sie haben damals gesagt: »Sie sind ein Phantast!« Ich habe immer an die Auferstehung des Deutschen Reiches geglaubt, sie sagten immer: »Sie sind ein Narr!« Ich habe immer geglaubt an die Wiederaufrichtung einer deutschen Macht, sie sagten immer, ich sei wahnsinnig. Ich habe geglaubt an die Beseitigung unserer Wirtschaftsnot, sie sagten, das sei eine Utopie. Wer hat nun recht gehabt, der Phantast oder sie? Ich habe recht gehabt und ich werde auch für die Zukunft Recht behalten! …

Ein Deutsches Mädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freija's Thing

Heilkräuter * Ernährung * Nährstoffkunde * Informationsmedizin * alternative Selbstheilung * Salutogenese * Rezepte * Fermentation * Garten * Elixiere, Tees, Cremes, Salben, Pasten* politische Ecke*

Wake News Vital ©

Vorsorge, Schutz, Selbstheilung

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Natur als Medizin - Naturheilkunde, Gesundheit & mehr

Das von Experten gepflegte Naturheilkunde Magazin

gesundwege.com/

gesund ernähren - gesund leben

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: